Bad Sachsa
Link twitternLink teilen

Barbarossahöhle

  • Barbarossahöhle mit Spiegelung
  • Barbarossahöhle Neptungrotte Südharz
  • Barbarossahöhle Südharz bei Bad Sachsa

Nur knapp 62 km - 56 min. Fahrzeit mit dem Auto von Bad Sachsa entfernt!

Mit einer Gesamtfläche von 13.000 m² gehört die Barbarossahöhle zu den großen und außergewöhnlichen Höhlen im Harz. Als Anhydrithöhle ist sie, vom geologischen Standpunkt betrachtet, einzigartig. Der Reiz des unterirdischen Naturdenkmals liegt im vielschichtigen Farbenspiel des weißen bis grauen Gesteins.

Die Barbarossahöhle wurde 1865 zufällig während der Wiederaufnahme des Kupferschieferbergbaus entdeckt. Obwohl die Höhle damals noch nicht in ihrer gesamten Ausdehnung bekannt war, entwickelte sie sich schnell zu einem beliebten Ausflugsziel. Nach und nach erfolgte die touristische Erschließung der Höhle. Über Jahrzehnte hinweg schufen tatkräftige Mitarbeiter der jeweiligen Höhlenverwaltung, begleitet von der wissenschaftlichen Arbeit zahlreicher Fachleute, die Bedingungen für Besichtigungen mit hohem Bildungswert.

Den Namen "Barbarossahöhle" bekam die Höhle um die Jahrhundertwende, als das Kyffhäuserdenkmal errichtet und die Barbarossa-Sage wiederbelebt wurde. Der Sage nach ist Kaiser Barbarossa nicht gestorben, sondern schläft in einem unterirdischen Schloss solange Raben um den Berg fliegen. Er sitzt an einem Tisch von Marmorstein, durch den im Laufe der vielen Jahrhunderte sein roter Bart gewachsen sein soll. Es ist urkundlich erwähnt, dass sich Barbarossa tatsächlich im Kyffhäusergebirge aufgehalten hat. Aus diesem Grund wurde die Höhle zum würdigen Aufenthaltsort von "Kaiser Rotbart" erklärt und "Barbarossahöhle" genannt. Um der Sage gerecht zu werden, wurden aus prächtigen Gesteinsblöcken der Höhle im "Tanzsaal" Tisch und Stuhl des Barbarossa errichtet.

Adresse

Barbarossahöhle im GeoPark Kyffhäuser
Mühlen 6
06567 Rottleben / Kyffhäuser
Telefon: +49 (0) 3 46 71 / 5 45 0
Fax: +49 (0) 3 46 71 / 5 45 14
service@hoehle.de

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober:
Täglich geöffnet.
10.00 Uhr (erste Führung) bis 17.00 Uhr (letzte Führung).

1. November bis 31. März:
Dienstag bis Sonntag (Montag Ruhetag).
10.00 Uhr (erste Führung) bis 16.00 Uhr (letzte Führung).

In den Ferien im Freistaat Thüringen sowie an allen Feiertagen ist auch montags geöffnet. Am 24.12. bleibt die Höhle geschlossen. Am 31.12. findet die letzte Führung bereits um 14.00 Uhr statt.

Die Besichtigung der Barbarossahöhle ist aufgrund bergrechtlicher Vorschriften nur im Rahmen einer Führung möglich.

Schulklassen und Reisegruppen werden um rechtzeitige schriftliche Anmeldung gebeten.

Eintritt

  • Erwachsene: 7,50 €
  • Kinder (3 bis 16 Jahre): 4,00 €
  • Familienkarte (2 Erwachsene und bis 3 Kinder) 21,00 €, jedes weitere Kind 3,00 €
  • Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte: 7,00 €

Gruppen ab 15 Personen:

  • Erwachsene: 6,00 €
  • Kinder (3 bis 16 Jahre): 3,00 €
  • Foto- und Videoerlaubnis: 2,00 €
  • Busfahrer und Reiseleiter erhalten freien Eintritt.
  • Inhaber der Kur- und Gästekarte der Stadt Bad Frankenhausen erhalten 0,50 € Ermäßigung. Ermäßigungen werden gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises gewährt.

Führungen

Die Besichtigung der Barbarossahöhle ist aufgrund bergrechtlicher Vorschriften im Interesse Ihrer Sicherheit unter Tage nur im Rahmen einer Führung möglich. 

  • Beginn: zur vollen Stunde (bei Bedarf auch öfter).
  • Maximale Teilnehmerzahl 80 Personen.
  • Dauer 50 - 60 min.
  • Wegstrecke: ca. 800 m
  • 50 Treppenstufen am Ausgang
  • Temperatur in der Höhle: 9°C (bitte im Sommer auf entsprechende Kleidung achten)
  • keine Tiere erlaubt
Buchungshotline: 0800 588 78 94

Suchen & Buchen

Unterkünfte im Harz und in Bad Sachsa online buchenBad Sachsa und den Südharz per Webcam anschauenJetzt an der Gästeumfrage Bad Sachsa teilnehmen undUrlaub im Harz genießen

Veranstaltungen

28.06.2016
Cafe im Kurhaus

Weitere Veranstaltungen