Bad Sachsa

Geologische Wanderungen im Harz

Geologische Wanderungen im Südharz

Bad Sachsa liegt mitten im „GeoPark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen“, der einen spannenden Überblick über die wechselhafte Erdgeschichte der vergangenen 500 Mio. Jahre bietet.

Der Nationalpark Harz ist ein Bestandteil des Geopark-Netzwerkes, in dem die Erdgeschichte für Wanderer und Besucher anschaulich und begreifbar gemacht werden soll. Während Ihrem Harz-Urlaub mit einer geologischen Wanderung im Harz lässt sich die Entstehung der Landschaften besonders gut beobachten und „hautnah“ erleben.

Geowandern im Harz in Bad Sachsa

Geologische Wanderungein Bad Sachsa im Südharz

Der Harz besitzt auf Grund seiner erdgeschichtlichen Entwicklung eine große geologische Vielfalt auf engem Raum. Zu deren Vermittlung wurde ein flächendeckendes Netz von Landmarken und Geopunkten eingerichtet, die sich natürlich am Besten auf einer geologischen Wanderung im Harz entdecken und erleben lassen.

Verschiedene Georouten im Harz weisen (Wander-)Wege zur Erdgeschichte des Geoparks und bieten Querschnitte durch die Geologie dieser harzer Region. Begleitet werden sie von markanten, erd- und kulturgeschichtlich bedeutsamen Stätten – den Geopunkten. Am Südrand des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands liegt Bad Sachsa in einer geologisch besonders interessanten Karstregion. Der Karstwanderweg erschließt mit über 250 km Wegstrecke diese einzigartige Naturlandschaft. So werden auf den Wanderungen und Geopfaden der Region spannende Themen der Erdgeschichte in ihrer ganzen Vielfalt erlebbar.

Karstwanderweg - Harz

Einhornhöhle blaue Grotte im Südharz

Der Karstwanderweg erschließt mit über 250 km Wegstrecke die faszinierenden Naturlandschaft des Harz.

Er führt von Förste durch die Karstlandschaft des südlichen Harz bis nach Pölsfeld. Auf der Wanderung können Sie Karstquellen, Dolinen, Erdfälle, Gipsfelsen, Bachschwinden, Flussversinkungen wie den Bauerngraben und Höhlen bewundern, bespielsweise die Heimkehle. Diese Landschaftsbilder gehen auf die Gesteins auflösende Wirkung des Wassers zurück. Des weiteren finden Sie zahlreiche Hinweisschilder zur Geologie sowie Tier- und Pflanzenarten.

Der Karstwanderweg ist als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" nach den Richtlinien des Deutschen Wanderverbandes zertifiziert.

  • Start und Ziel: Förste (bei Osterode) nach Pölsfeld
  • Länge: ca. 250 km
  • Etappen: Die Strecke ist in sieben Etappen gegliedert
  • Hinweis: festes und hohes Schuhwerk ist empfehlenswert

Wissenswertes über die Karstlandschaft im Harz

Mehr Informationen zum Karstwanderweg

Lehrpfad Schwiebachtal - Harz

Der Lehrpfad Schwiebachtal im Südharz

Auf diesem ca. 4 km langen Lehrpfad erfahren Sie viel Interessantes über die Geologie eines der schönsten Täler des Harzes. Erkunden Sie bei dieser Wanderung im Harz die wunderschöne Landschaft.

Sie wandern vorbei an Trockenwiesen, naturnahen Bachläufen und Teichlandschaften, die im Einklang mit der Landwirtschaft und naturnaher Forstwirtschaft stehen. Auf Schautafeln werden die im Harz beheimateten Tier- und Pflanzenarten beschrieben.

  • Start- und Zielpunkt: Bahnhof Bad Sachsa. Sie können je nach Wetter und Sonnenstand den Weg links- oder rechtsherum gehen 
  • Länge: 4 km
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden. Der Weg läßt Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust bzw. für die im folgenden genannten Kombinationsmöglichkeiten
  • Kombinationsmöglichkeiten: Anschluss an Rundwanderung Kranichstein oder Sachsenstein oder Wanderung bis in den Kurort Bad Sachsa (von dort ab Haltestelle Uffeplatz mit dem Linienbus zurück zum Bahnhof)
  • Hinweise: Der Weg ist leicht zu laufen und auch für Familien mit Kinderwagen oder ältere Personen geeignet

Weitere Informationen zum Lehrpfad Schwiebachtal

Goetheweg - Harz

Wandern auf dem Goetheweg im Harz

Bei einer Harzwanderung auf dem Goetheweg bis zum Brocken erwarten Sie während Ihres Harz-Urlaubs traumhafte Landschaften.

Sie wandern von Torfhaus in Altenau durch den Nationalpark Harz auf den Brocken und wieder zurück nach Torfhaus. Auf der Strecken passieren Sie das große Torfhausmoor in dem seltene Pflanzen, wie die Schlammsegge oder die Zwergbirke, wachsen. Außerdem wandern Sie an einen Wasserlauf, den Abbegraben, und dem Quitschenberg vorbei durch die Harz Landschaft.

  • Start und Ziel: Bushaltestelle Torfhaus
  • Länge: 16 km (Hin- und Rückweg)
  • Dauer: 6 Stunden für Hin- und Rückweg
  • Höhenunterschied: 330 m
  • Hinweise: Die Wege sind gut begehbar und der Aufstieg gut zu schaffen. Tragen Sie festes Schuhwerk

Weitere Informationen zum Goetheweg

Acker-Rundwanderweg - Harz

Auf dem Acker-Rundwanderweg im Südharz

Der 14 km lange Acker-Rundwanderweg ist eine der schönsten geologischen Strecken im Nationalpark Harz und sollte bei einem aktiven Urlaub im Harz nicht fehlen.

Er führt vom Parkplatz am Windpark Harz auf dem Reitstieg zur Goldenkerklippe und zur Nationalpark-Waldgaststätte Hanskühnenburg und dann über die Ackerstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz am Windpark Harz.

  • Start und Ziel: Parkplatz am Windpark Harz
  • Länge: 14 km
  • Dauer: ca. 3,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Hinweis: für Kinder eher ungeeignet

Weitere Informationen zum Acker-Rundwanderweg

» zurück

Kontakt Tourist-Information: +49 (0) 5523 474990

Suchen & Buchen

Unterkünfte im Harz und in Bad Sachsa online buchenBad Sachsa und den Südharz per Webcam anschauenJetzt an der Gästeumfrage Bad Sachsa teilnehmen undUrlaub im Harz genießen