Bad Sachsa

Naturschutzgebiet „Siebertal“ Südharz

Die Sieber ist ein Nebenfluss der Oder. Sie fließt vom Bruchbergmoor im Oberharz durch Herzberg am Harz, wo das Flusswasser die bekannte Rhumequelle, eine der ergiebigsten mitteleuropäischen Karstquellen, speist. Die Sieber fließt weiter bis zur Mündung in die Oder bei Hattorf am Harz.

Umgeben ist der Flusslauf der Sieber vom Siebertal, einem fast 700 ha umfassenden Naturschutzgebiet und damit letzten Tal seiner Größe im Westharz, das nicht durch eine Talsperre gestaut wird. Das Schutzgebiet ist von Berghängen gesäumt, die sowohl mit Misch- und Fichtenwäldern als auch mit einem natürlichen Erlenuferwald bewachsen sind. Im gesamten Talraum sind auch zahlreiche Bergwiesen zu finden.

Nordic Hiking Bad Sachsa Südharz

Eindrucksvolle Blicke in die unberührte Natur entlang des Flusslaufs der Sieber können Wanderer zum Beispiel bei Wanderungen im oberen Siebertal genießen. Dort erstreckt sich ein gut ausgeschildertes und knapp 250 Kilometer umfassendes Wanderwegenetz durch die herrlichen Waldgebiete des Naturschutzgebiets, das sich auch beim Nordic Walking oder mit dem Rad erkunden lässt. Ein weiterer – allerdings auch anspruchsvoller – Wanderweg, auf dem Sie die natürliche Vielfalt des Siebertals entdecken können, ist die Wanderstrecke von Herzberg am Harz hoch auf den Großen Knollen, den „Brocken des Südharzes“ (687 m).

Weitere Informationen für eine Wanderung auf dem Großen Knollen.

Weitere Informationen zu Wanderungen im Siebertal oder im gesamten Wandergebiet rund um Bad Sachsa erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Sachsa.

Kontakt Tourist-Information: +49 (0) 5523 474990

Suchen & Buchen

Unterkünfte im Harz und in Bad Sachsa online buchenBad Sachsa und den Südharz per Webcam anschauenJetzt an der Gästeumfrage Bad Sachsa teilnehmen undUrlaub im Harz genießen