Bad Sachsa
Link twitternLink teilen
  • Sage vom Schmerl Schmelzteich Bad Sachsa Südharz
  • Schmelzteich Bad Sachsa Südharz

Die Sage vom Schmerl

Der Schmelzteich ist auch aufgrund einer Sage bekannt, die Bad Sachsa sein Maskottchen, den „Schmerlkerl“ einbrachte.

Die Schmerle waren laut der Sage Fische, die sich überall einmischten und durch ihr vorlautes Wesen ständig für Unfrieden sorgten. Die Sage besagt weiter, dass in einer Vollmondnacht die Schmerle die tanzenden Zwerge und Elfen am Schmelzteich störten. Zur Strafe verzauberte eine Hexe den größten der Schmerle. Dieser sollte von nunan über seine Artgenossen wachen, indem er angekettet auf dem Grund des Schmelzteiches leben sollte.

Ein Junge, der Jahre später verbotenerweise am Schmelzteich Schmerle fangen wollte, entdeckte den inzwischen mit Moos bewachsenen alten „Urschmerl“. Der Urschmerl blies dem Jungen einen Wasserstrahl ins Gesicht und schimpfte mit ihm, dass er die Fische frei und am Leben lassen solle. Der Junge versprach es und auch, dass er seine Freunde überzeugen wolle, keine Fische mehr zu fangen.

Als Dank wurde der Urschmerl von einer Elfe von seinem Bann befreit, die in einer Vollmondnacht zu ihm an den Schmelzteich kam.

Erfahren Sie mehr über die Sage vom Schmerl bei Ihrem Urlaub in Bad Sachsa:

Buchungshotline: 0800 588 78 94

Suchen & Buchen

Unterkünfte im Harz und in Bad Sachsa online buchenBad Sachsa und den Südharz per Webcam anschauenJetzt an der Gästeumfrage Bad Sachsa teilnehmen undUrlaub im Harz genießen