Veranstaltungskalender Bad Sachsa

Stöbern Sie in dem ausführlichen Veranstaltungskalender von Bad Sachsa und der Region Südharz und informieren Sie sich über alle aktuellen Termine, Ausstellungen, Feste, Vorträge und viele weitere Events in der Region.

Zeitenwende 1952, Polizeiverordnung und Zwangsaussiedlungen

Kurzbeschreibung:
Erinnerung an die Einführung der Polizeiverordnung zur Errichtung des Grenzregimes und die Zwangsaussiedlungen aus dem Grenzgebiet der ehemaligen DDR.
Wann?
Freitag, 27.05.2022
Uhrzeit:
19.00 - 21.00
Wo genau?
Kurhaus Bad Sachsa, Großer Kursaal, Am Kurpark 6 ,Bad Sachsa
Kosten
Eintritt frei
Kategorie:
Vorträge, Bildung, Kurse , Vorträge
Quelle : Grenzlandmuseum Bad Sachsa

Langbeschreibung

Zeitenwende! Ein Begriff, mit dem heute der Wandel in den Beziehungen Westeuropas und der freien Welt zu Russland umschrieben wird und dessen Ursachen im von Russland geführten Angriffskrieg in der Ukraine zu finden sind.

Zeitenwende ist aber auch ein passender Begriff für die Auswirkungen, die sich als Folge der vor 70 Jahren eingeführten „Polizeiverordnung zur Einführung einer besonderen Ordnung an der Demarkationslinie“ einstellten.

Hatten die damalige UdSSR und die DDR bis zum Mai 1952 in einer Doppelstrategie noch an einer Politik zur Annäherung und Wiedervereinigung Deutschlands unter sozialistischen Vorzeichen festgehalten, so markierte die Einführung des repressiven Grenzregimes in der DDR eindeutig den Wandel und die Abkehr, hin zum Aufbau eines Sozialistischen Staates nach sowjetischem Vorbild.

Damals wie heute, um wieder auf den Begriff Zeitenwende zurück zu kommen, waren das Selbstbestimmungsrecht eines Volkes und die demokratische Ordnung in einem Land gefährdet. Die Oktroyierung sowjetischer Vorstellungen wurde in der DDR durch die herrschende Sozialistische Einheitspartei an den verbrieften Rechten der Verfassung vorbei zur neuen Staatslinie erhoben.

Die Annäherung und der Wiedervereinigungsgedanke verkehrten sich in Abgrenzung und Hinwendung zur Sowjetunion. Das Grenzregime führte zu vielfältigem Leid und zu zahlreichem Tod. Der individuellen Freiheit in Landwirtschaft, Industrie, Handel und Handwerk folgten zwangsweise Kollektivierung, Enteignung, Repression und staatliche Kontrolle.

Besonders betroffen von der Einführung des Grenzregimes war die Bevölkerung im Sperrgebiet und Schutzstreifen. Die staatlichen Repressionen schrieben nicht nur vor, ab wann das Haus nicht mehr verlassen werden durfte, sondern führten zur bewussten Ausweisung von Menschen, denen fehlende Linientreue und Asozialität vorgeworfen wurde. 1952 wurden zwangsweise fast 3 Prozent der in der Sperrzone lebenden Menschen gegen ihren Willen in das Hinterland der DDR verfrachtet. Der Begriff Deportation, in Deutschland seit der Nazi-Zeit besonders belastet, könnte für diese Vorgänge, nur sieben Jahre nach Kriegsende, auch benutzt werden.

Am Freitag, den 27. Mai 2022 wird im Kurhaus von Bad Sachsa an diese Zeitenwende des Jahres 1952 erinnert. Ab 19.00 Uhr werden in einem Vortrag die von allerhöchster Stelle in der damaligen DDR getroffenen Maßnahmen aufgezeigt. Anhand der konkreten Maßnahmen und Vorbereitungen im damaligen Landkreis Nordhausen werden die Organisation und Umsetzung bis in den einzelnen Grenzort hinein verdeutlicht. 70 Jahre nach der Einführung des Grenzregimes soll damit dem ergangenen Unrecht und seinen menschenverachtenden Auswirkungen gedacht werden.

Kontakt

Grenzlandmuseum Bad Sachsa
Ansprechpartner: Uwe Oberdiek
37441 Bad Sachsa
Telefon: 017623194947
E-Mail: kontakt@grenzlandmuseum-badsachsa.de
Web: www.grenzlandmuseum-badsachsa.de

Quelle

Grenzlandmuseum-Bad Sachsa
Ansprechpartner: Herr Koch / Herr Oberdiek 
Am Kurpark 6
37441 Bad Sachsa
Telefon: 05523-999 773 oder 0170-3189199
E-Mail: kontakt@grenzlandmuseum-badsachsa.de
Web: www.grenzlandmuseum-badsachsa.de

Zurück zur Auswahl


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional

Veranstaltung melden

Sie sind Veranstalter und möchten einen Termin eintragen? Registrieren Sie sich hier KOSTENLOS!

Kostenlos anmelden

Zugang für Veranstalter

Passwort vergessen?