Die Königshütte in Bad Lauterberg

Nur 11,4 km - ca. 16 min. Fahrtzeit mit dem Auto von Bad Sachsa entfernt!

Von 1733 bis Mitte des 19. Jahrhunderts war die Königshütte in Bad Lauterberg die bedeutendste fiskalische Eisenhütte des Kurfürstentums und späteren Königreichs Hannover. Die weitestgehend erhaltene Anlage mit ihren frühindustriellen Bauten ist heute ein national bedeutendes Denkmal. Die zweistündige Führung über das Hüttengelände endet mit einer Besichtigung des Eisenhüttenmuseums.

Das Regionalmuseum wurde 1997 eingeweiht und bietet viele spannende Informationen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Eisenhüttenwesens der Region. Auf einer montanhistorischen Übersichtskarte kann das Einzugsgebiet des Werkes von Osterode / Lerbach im Westen bis Elbingerode im Osten entdeckt werden. Desweiteren gibt das Museum Einblicke in die Grundlagen der Eisenverhüttung, die Baugeschichte der Königshütte und zeigt deren vielfältige Produkte. Die schwere Arbeit in der Hochofenhütte um 1740 lässt sich anhand eines Funktionsmodells gut nachempfinden und ein Film dokumentiert den Gießereibetrieb, wie er bis 2001 auf der Hütte betrieben wurde. Zahlreiche Exponate geben Aufschluss über die Lagerstättenkunde und die Mineralogie des Eisens im Harz.

Führungen:

Von November bis April finden an jedem 2. und 4. Dienstag im Monat Führungen über das Gelände der Königshütte, durch das Museum und durch die Maschinenfabrik statt.

Treffpunkt: 15:00 Uhr am Hüttenbrunnen.

Der erste Teil der Führung widmet sich der Entwicklung der historischen Eisengießerei Königshütte. Dabei werden auch das Eisenmagazin, die Maschinenfabrik und die historische Gießereihalle geöffnet und begangen. Anschließend wird das Südharzer Eisenhüttenmuseums besucht.

Sonderführungen sind nach telefonischer Vereinbarung möglich. Führungen durch die Mühle werden nicht angeboten.

Kontakt:

Hans-Heinrich Hillegeist
Brauweg 9
37073 Göttingen
Tel.:   0551-7700683
www.koenigshuette.com