Europäisches Brotmuseum

Lernen Sie alles über die 8.000 Jahre alte Tradition der Getreideverarbeitung und Brotherstellung

Nur knapp 40 km - 46 min. Fahrzeit mit dem Auto von Bad Sachsa entfernt!
Das Europäische Brotmuseum befindet sich im stattlichen Spätbarockbau des ehemaligen Forstamtes Radolfshausen in Ebergötzen. In der Ausstellung "Vom Korn zum Brot" erfahren Sie alles über die 8.000 Jahre alte Tradition der Getreideverarbeitung und Brotherstellung. Zudem lernen Sie viel über die Themen "Brot in der Religion", "Brot in der Kunst", "Kultur und Brauchtum" sowie "Welternährung und Hunger". Im Außengelände sind Großexponate, wie zum Beispiel landwirtschaftliche Geräte, Brotwagen und Kutschen, zu begutachten.
Die frühesten Exponate der Ausstellung stammen von Bauern und Bandkeramikern aus der Zeit um 5.500 v. Chr., die einfache Lehmkuppelofen zum Brotbacken benutzten. Weitere Exponate sind aus der Bronze- und Eisenzeit, dem Mittelalter und letztlich der Neuzeit.

Impressionen aus dem Brotmuseums

Brotback-Aktion

Unter Anleitung eines Bäckers/einer Bäckerin lernen die Teilnehmer, mit  vorbereitetem Natursauerteig, z.B. Brezeln, Zopfgebäck oder andere "Gebildbrote" zu formen. Anschließend wird – während Sie die Ausstellung besichtigen oder die Kinder sich die Ausstellung mit einem Aufgabenzettel spielerisch „erarbeiten“ – das Brot auf alte Weise im Holzofen gebacken. Zum Abschluss bekommt jeder Teilnehmer sein eigenes ofenfrisches Holzofenbrot.

Brotback-Aktion
Gesamtdauer: ca. 120 Minuten
Komplettpreis: inkl. Brot 8,50 €

Parkplätze
Auf dem ausgeschilderten Museums-Parkplatz an der Lindenstraße.