Bad Sachsa

Wandern im Harz

Wandern in Bad Sachsa im Harz

Beim Wandern im Harz und in Bad Sachsa schlagen Wanderherzen höher, denn hier kann man viel mehr als nur die herrliche intakte Harzer Natur erkunden.

Wandern im Harz bedeutet raus an die frische Luft zu gehen, die himmlische Ruhe zu genießen und den herrlichen Duft der Fichtennadeln und Wälder tief einzuatmen. Freuen Sie sich auf ein gut beschildertes Wanderwegnetz, welches den gesamten Harz zu einem wahrhaftigen Wanderparadies macht. Kurze und lange Strecken, schmale und gut ausgebaute Wanderpfade, anspruchsvolle und leichtere Wanderrouten - im Harz lässt es sich für jedermann gut wandern.

Sie wandern im Harz durch wunderschöne Harzer Landschaft und entdecken entlang der vielen Wanderwege im Harz beeindruckende Ausflugsziele im Harz an. Auf Ihrer Wandertour kehren Sie bei gemütlichen Ausflugslokalen ein und entdecken bei Ihrer Wanderung hübsche Bauden – so nennt man im Harz die Hütten, die Ihnen beim Wandern im Harz am Wegesrand begegnen.

Folgende Wanderwege im Harz und Naturerlebnisse sollten Sie bei Wanderungen im Harz und um Bad Sachsa auf keinen Fall verpassen:

Die Harzer Wandernadel im Harz erwandern

Ein besonderer Wanderspaß mit Ehrgeiz: Wanderpässe zum Erwerb von Harzer Wandernadeln in Gold, Silber oder Bronze sind ebenfalls in der Tourist-Information Bad Sachsa erhältlich. Mit dem Wanderpass macht man sich dann auf zu den verschiedenen Stempelstellen der Region. Mit jedem Stempel kommt man der Siegestrophäe, also einer Harzer Wandernadel, ein Stück näher. So macht Wandern im Harz auch Kindern besonders Spaß! Die Wanderpässe und die Harzer Wandernadeln sind in der Tourist-Information Bad Sachsa erhältlich.

Alles für den Wanderurlaub im Harz finden Sie bei uns

Die Tourist-Information Bad Sachsa hält für Sie auch Wandertipps, Wanderkarten, GPS-Geräte sowie geführte Wandertouren bereit. Auch das richtige Pauschalangebot für Ihren Wanderurlaub im Harz finden Sie bei uns.

Geologische Wanderungen im Harz

Geologische Wanderungen im Harz

Bad Sachsa liegt im "GeoPark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen" zu dem auch der Nationalpark Harz gehört. Ein optimales Terrain für geologische Wanderungen.

Wanderer haben hier die Möglichkeit geologische Harz-Wanderungen zu unternehmen und über die Erdgeschichte des Harzes der letzten 500 Mio Jahre zu erfahren. Beim Geo-Wandern können Sie sehr viel über die Entstehung der Landschaft lernen und die faszinierende Natur im Harz bestaunen.

Wandern im Harz ist also nicht nur gut für die Gesundheit, sondern hilft gleichzeitig Wissen über die Erdgeschichte auf spielerische Art zu erlangen.

Tipp: GPS-Erlebniswanderungen im Harz

In Bad Sachsa kümmern sich Michael Schaschek und sein Team um die Ausarbeitung thematisch spannender GPS-Erlebniswanderungen durch den Harz.

Wandern im Harz tut man auf Touren mit vielversprechenden Namen, wie "Tanz auf dem Vulkan", "Es war einmal", "Hinauf auf's Riff" und "Auf dem Meeresboden zu den Mönchen" folgen Sie den Spuren der Harz-Geschichte, erklimmen die Harzer Berge, wie den Ravensberg und erfahren allerhand Interessantes zu Erdgeschichte und Südharz. Ihr GPS-Gerät weist Ihnen sicher und schnell den Weg.

Mehr zu den verschiedenen Touren erfahren Sie unter www.gpserlebniswanderungen.de sowie in Ihrer Tourist-Information Bad Sachsa.

Wanderziele ab Bad Sachsa

Wanderung zum Ravensberg

Der Ravensberg (660 m) ist vor allem auch deshalb ein beliebtes Wanderziel, weil der Panoramablick von dort oben über den Harz einfach grandios ist. Geführte Wanderungen führen z.B. über den Ravensberg bis zum Stöberhai mit rustikaler Einkehr (10 km) und anschließender Rückwanderung mit einem Teilstück Planwagenfahrt. Die Tourist-Information Bad Sachsa hält diese und andere geführte Touren für Sie bereit.

Wanderung zur Burgruine Sachsenstein

Eine Wandertour zur Burgruine Sachsenstein ist auch für ungeübte Wanderer ein Vergnügen und besonders entdeckungsreich. Die Reste der romanischen Burg liegen ca. 2 km südöstlich von Bad Sachsa zwischen Bad Sachsa und Walkenried. Auf dieser Wanderung durch den Südharz können Sie auch die Sachsensteine, die Zwergenlöcher und den Ortsteil Neuhof erkunden.

Wanderung zu den Teichen der Sportfischergemeinde Sachsenstein

In den Teichen der Sportfischergemeinde Sachsenstein darf zwar nicht geschwommen werden, doch lohnt sich ein Ausflug dorthin allemal. Es können gleich mehrere Teiche umwandert werden und Bänke laden zur Rast ein. Mit etwas Aufmerksamkeit können Wasservögel, Frösche, Fische und Muscheln entdeckt werden. Wer Angeln im Harz möchte, kann an der Esso Tankstelle unweit der Teiche eine Angelkarte kaufen.

Wandertour Römersteine

Das Korallenriff des Zechsteinmeeres, das ca. 250 Millionen Jahre alt ist, kann man auf einer schönen Wanderung zwischen Steina und Nüxei erkunden (gesamt ca. 11 km).

Wanderung Klosterruine/Klostermuseum Walkenried

Das ehemalige Zisterzienserkloster ist eines der beeindruckendsten und innovativsten Klostermuseen und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Wanderung nach Walkenried ist leicht und für alle Altersgruppen empfehlenswert. (gesamt ca. 12 km)

Wanderung Steinatal

Das romantische Steinatal mit der Trinkwassertalsperre ist ein schönes Wanderziel, welches leicht erreichbar ist und mit einem Besuch Steinas und des Glasmuseums verbunden werden kann. (gesamt ca. 8 km)

Wanderung zum Grenzlandmuseum Tettenborn

Wandern Sie doch einfach von Bad Sachsa zum Grenzlandmuseum! Eine schöne, relativ leichte Tour und ein besonders interessantes Ziel erwarten Sie. (gesamt ca. 14 km)

Wanderung auf den Brocken

Natürlich darf bei einem Besuch im Harz eine Wanderung auf den Brocken nicht fehlen. Dies können Sie z.B. von Bad Sachsa unternehmen, indem Sie mit dem Bus oder PKW bis Oderbrück bei Braunlage fahren und von dort den Brocken erwandern (ca. 2,5 h). Von oben besteht die Möglichkeit, mit der Brockenbahn wieder hinunter nach Schierke zu fahren oder aber den Rückweg ebenfalls zu Fuß zu absolvieren. Die Tourist-Information hält das komplette Ausflugspaket inklusive Bus- und Bahnfahrkarten für die Brockenbahn für Sie bereit.

Der Aufstieg auf den Brocken ab Torfhaus über den Goetheweg ist sehr schön zu bewandern.

Wanderung durch das Kuckanstal

Das urwüchsige Kuckanstal bietet Einblick in die Erdgeschichte und zeigt vielerlei geologische Besonderheiten: vom vor rund 290 Millionen erstarrten Vulkangestein des Ravensberges, dem Rhyolith, bis hin zu 350 Millionen Jahre alten Ablagerungen von Meeressedimenten, der Grauwacke. Hier findet auch die Fichte optimale Bedingungen zum Wachsen und erreicht Baumhöhen bis zu 44 Metern. Mit etwas Glück lassen sich auch Feuersalamander entdecken. Ausführliche Hinweistafeln erläutern auf Ihrer Wanderung die Besonderheiten des Kuckanstales. 

Themenwanderweg "Mythos Natur"

Ein Rundwanderweg führt über den Naturmythenpfad von/nach Braunlage-Rinderstall. Startpunkt für Ihre Wanderung ist die Jugendherberge in Braunlage. Dort finden sie auch schon die ersten Hinweise zum Natur-Mythen-Pfad. Nach einem entspannenden Rundgang auf diesem Naturerlebnispfad kreuzen sie diesen noch einmal Richtung Silberteich und folgen dann der Beschilderung in Richtung Rinderstall. Nach dem Sie Rinderstall passiert haben, führt Sie der Weg weiter Richtung Oderhaus. Kurz vor der Brücke biegen sie in den Morgensternweg nach Braunlage ein. Dort geht es dann vorbei am ehemaligen Ponyhof und schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Rundwanderwege um Bad Sachsa

Rundwanderweg um die Kranichteiche

Der Rundwanderweg führt ca. 1,8 km um und durch die drei miteinander verbundenen Teichanlagen. Am Weg treffen Sie auf das Naturschutzdenkmal Priesterstein und einen historischen Gipsbrennofen.

Wanderung auf dem Panoramapfad

Dieser 4,5 km lange Rundwanderweg bietet Ihnen herrliche Aussichten von den Höhenzügen Kranichstein und Sachsenstein/Kuhberg über den Harz.

Wandertour Sieben Steinbrüche

Der Rundwanderweg Sieben Steinbrüche bietet auf 10 km Länge Einblick in Gips-, Kies- und Kupferschiefersteinbrüche. Es geht vorbei an Kupferschiefer, der sich durch seinen relativ hohen Gehalt an Kupfer (4 %) auszeichnet. Nahe des Pfaffenholz-Steinbruchs entdecken Sie bei der Wanderung das Naturdenkmal "Pfaffenholzschwinde" und im Gipssteinbruch Kranichstein können Sie unterschiedliche Wiederherrichtungsmaßnahmen der Gipsindustrie, wie z. B. die Rekultivierung durch Laubwald-Aufforstung bis zur natürlichen Weiterentwicklung von Biotopen beobachten. In der Kiesgrube Heidergott wird Flussschotter aus der Elster-Eiszeit abgebaut und Gipssteine zur Herstellung von Porzellan und Keramik in Mehholz. Der Lohofscher Bruch wurde 2001 stillgelegt und danach der landschaftlichen Entwicklung überlassen. Am Steinbruch Kuhberg erwartet Sie auf dieser Wanderung ein steiles Bergmassiv, das seine Entstehung einem aus der Eiszeit entstandenen Durchbruchtal verdankt.

Wandern auf dem Lehrpfad Schwiebachtal

Auf diesem ca. 4 km langen Lehrpfad erfahren Sie bei Ihrer Wanderung viel Interessantes über die Geologie eines der schönsten Täler des Südharzes. Sie wandern vorbei an Trockenwiesen, naturnahen Bachläufen und Teichlandschaften, die im Einklang mit der Landwirtschaft und naturnaher Forstwirtschaft stehen. Auf Schautafeln werden die im Südharz beheimateten Tier- und Pflanzenarten beschrieben. Der Weg ist leicht zu laufen und auch für Familien mit Kinderwagen oder ältere Personen geeignet.

Wandertour 5 Hütten Tour

Bei dieser ca. 14 Kilometer langen Wandertour kann die fleißige Arbeit der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Harzklub Zweigverein Bad Sachsa nachvollzogen werden. Neben Umwelt- und Naturschutz, Pflege der Wanderwege und Brauchtumspflege kümmern sich die Mitglieder des Vereins um die Instandhaltung der (Schutz-) Hütten am Wegesrand.

Davon können fünf bei dieser Rundwanderung erwandert werden. Die Wandertour startet am Vereinsheim des Harzklubs (Pfaffenwiese 54) und führt dann über Eulingswiese zur Richtstieghütte. Dann weiter zur Stephanhütte, zum Ravensberg (660 m. ü. M.) und über Kaethe Schulkenhütte, den Ede Ballerweg entlang zur Phillipsgrußhütte, vorbei an Jägerfleck und Kantorhütte, weiter durch das Kuckanstal, am Schmelzteich entlang und wieder zurück zum Vereinsheim.

Nach oben

Weitwanderwege im Harz um Bad Sachsa

Wanderweg Harzer BaudenSteig

Wanderweg Harzer BaudenSteig im Südharz

Der Harzer Baudensteig erstreckt sich über 6 Etappen, auf fast 100 km Länge durch die abwechslungsreiche Landschaft des Natur- und Nationalparks Harz. Die Etappen sind als Tagesetappen mit 11 - 21 km Länge angelegt.

Die Etappenorte, die bequem als Start-, Rast- oder Endpunkte genutzt werden können, sind Bad Grund, Lerbach, Sieber, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Wieda und Walkenried. Zudem kann an jedem Etappenort ein Baudensteigrundwanderweg erwandert werden. Auf dem Weg können Wanderer kulinarische Genüsse mit Wanderspaß kombinieren, denn er führt an zehn einladenden Waldgaststätten – auch Bauden genannt – vorbei. Daher auch sein verheißungsvoller Name.

In neun Bauden entlang des Wanderweges können Wanderer sich auch den beliebten Stempel für ihren Wanderpass "Harzer Wandernadel" abholen. So sind die erreichten Wanderziele gut dokumentiert und als Lohn für die erwanderten Kilometer gibt es Wanderabzeichen für die verschiedenen Leistungsstufen.

Familien mit Kindern werden besonders die Etappen 3 und 4 empfohlen (von Sieber bis Bad Lauterberg 14,7 km und Bad Lauterberg nach Bad Sachsa 11,2 km). Diese haben eine angenehme Länge und bieten interessante Attraktionen für Familien entlang der Strecke, wie z.B. Aussichtstürme, Waschbären, Falknerei und Sesselbahn.

Nach oben

Wanderweg Harzer Försterstieg

Wanderweg Harzer Försterstieg im Südharz

Der „Harzer Försterstieg“ ist 60 km lang. Der Weitwanderweg verbindet die historische Kaiserstadt Goslar mit dem Bergdorf Riefensbeek-Kamschlacken und führt an drei wichtigen Talsperren im Harz vorbei - der Granetalsperre, der Innerste-Talsperre und der Söse-Talsperre.

Informationstafeln und kleine Erlebnisbereiche am Wegesrand machen bei Wanderungen auf dem Harzer Försterstieg Typisches aus der Region Oberharz verständlich und erlebbar.

Wanderungen auf dem Wanderweg können geübte Wanderer in 4 Tagesetappen bewältigen. Beim Wandern im Harz können Sie aber auch nur Teilstücke bewandern. An mehreren Stellen können Sie den öffentlichen Nahverkehr oder Parkplätze am Wegeverlauf nutzen, um in den Harzer Wanderweg einzusteigen oder ihn zu verlassen. Einige Abschnitte des Weges eignen sich auch für Menschen mit Behinderungen. Große Wanderstrecken sind auch für Radfahrer befahrbar.

Während der Wanderung passieren Sie den 15 Meter hohen Aussichtsturm Kuckholzklippe, der eine Schweißeisen Konstruktion ist und sich im Landkreis Osterode bei Lerbach befindet. Am Fuße des Aussichtturmes gibt es eine Informationstafel zum Wanderweg. Über 75 Stufen gelangen Sie dann auf die oberste Ausschtsplattform und genießen einen atemberaubenden Ausblick. Der Blick reicht in nördlicher Richtung bis zur Clausthaler Hochebene, Buntenbock, Bocksberg und Schalke. Im Südosten sehen Sie den Acker mit der Hanskühnenburg, seine Ausläufer und den Bruchberg. Desweiteren können Sie bei guten Sichtverhältnissen Ihren Blick über Lerbach bis zum Hohen Meissner, Eichsfeld und den Göttinger Bergen schweifen lassen.

Wanderweg Selketal-Stieg

Wanderweg Selketal-Stieg im Südharz

Der Wanderweg Selketal-Stieg führt Sie 72 km durch den Ostharz und das Selketal. Die Strecke verläuft von Stiege in die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg.

Sie wandern durch verträumte Wälder, über friedliche Wiesentäler und über steile Berghänge. Ein großer Abschnitt führt Sie auch entlang der hübschesten Route der Harzer Schmalspurbahn bzw. der Selketalbahn.

Harzer Grenzweg am Grünen Band

Harzer Grenzweg am Grünen Band im Südharz

Der Harzer Grenzweg führt circa 75 km am "Grünen Band", der ehemaligen innerdeutschen Grenze, entlang von Fallstein bei Bad Harzburg nach Tettenborn.

Der Wanderweg verbindet die außergewöhnliche Natur, Kultur und deutsche Geschichte des Harz. Sie begegnen historischen Grenzmarken, zahlreichen Hinweisschildern zur Geschichte, beeindruckenden Kunsterzeugnissen und weiteren Relikten der deutschen Teilung.

Nach oben

Übrigens...

  • Die Tourist-Information Bad Sachsa hält Busfahrpläne, Wanderkarten, GPS-Geräte, Übernachtungsmöglichkeiten und viele Tipps zum Wandern im Harz für Sie bereit.  
  • Entspannung finden Sie nach Ihrer eindrucksvollen Wanderung in der Bade- und Erlebniswelt mit Saunalandschaft "Salztal-Paradies" in Bad Sachsa.

Weitere schöne Wandertouren sind z.B.:

  • Wanderungen auf verschiedenen Teilstücken des Karstwanderweges www.karstwanderweg.de
  • Wanderung zur Einhornhöhle in Scharzfeld,
    der einzigen begehbaren Naturhöhle des Zechsteindolomits, ca. 5 Mio. Jahre alt, und GeoPark-Infostelle
    www.einhornhoehle.de
  • Flusslehrpfad längs des Sieberufers in Herzberg
    Auf 19 Schautafeln mit acht Schwerpunkten wird über den Fluss, die Tierwelt, den Wasserkreislauf, die Geologie der Region sowie über die Entstehung des Ortes Herzberg und seiner Beziehung zu dem Fluss informiert. Der Lehrpfad ist über einen Kilometer lang und führt auf der "Sieber- promenade" von "Tiefenbeek" nach "Gropenborn". Entlang des Weges befinden sich viele Ruhebänke, ein schattiger Erlenbruchwald sowie ein Kinderspielplatz, Superrutschen, eine Wassertretstelle, eine idyllische Teichanlage, der Minigolfplatz und das Haus des Gastes.
    Herzberg liegt nur 21 km von Bad Sachsa entfernt - ein Ausflug lohnt sich!
  • Wanderung zur Wildfütterung am Stöberhai
    Der Stöberhai ist ein 720 m hoher Berg südlich der Odertalsperre. An dessen Fuß fuhr einst die schmalspürige Südharzer Eisenbahn. Das im idyllischen Weinglastal bei Wieda gelegene Waldgasthaus “Historischer Bahnhof Stöberhai” war eine Station dieser Eisenbahn und ist heute ein Ausflugsziel für Wanderer, die dort die tägliche Wildfütterung erleben können.
    www.historischer-bahnhof-stoeberhai.de
  • Waldglastour ins Glasmuseum Steina
    über den Warteberg, durch das romantische Steinatal bis zum Glasmuseum Steina auf den Spuren des Glases

Die Tourist-Information Bad Sachsa bietet regelmäßig geführte Wanderungen an. Bitte entnehmen Sie die Termine dem Veranstaltungskalender.

» zurück

Buchungshotline: 0800 588 78 94

Suchen & Buchen

Unterkünfte im Harz und in Bad Sachsa online buchenBad Sachsa und den Südharz per Webcam anschauenJetzt an der Gästeumfrage Bad Sachsa teilnehmen undUrlaub im Harz genießen