Rundwanderwege um Bad Sachsa

Naturschutzgebiet und Gipskarstlandschaft prägen das Bild auf den Rundwanderwegen um Bad Sachsa

Ausgangspunkt für alle Rundwanderweg um Bad Sachsa und Neuhof herum ist das Dorfgemeinschaftshaus in Neuhof. Ein Einstieg ist natürlich auch an allen anderen Stellen möglich. Anbindungen zu den Orten Bad Sachsa, Walkenried, Tettenborn sowie in das angrenzende Thüringer Land sind an vielen Stellen ausgeschildert. Mitten durch das Neuhofer Wandergebiet führt der Karstwanderweg Südharz. Diese Wegstrecke ist wohl eine der schönsten auf dem über 100 km langen Karstwanderweg von Osterode bis Pölsfeld/Sangerhausen.

Rundwanderweg um die Kranichteiche

Der Rundwanderweg führt ca. 1,8 km um und durch die drei miteinander verbundenen Teichanlagen. Am Weg treffen Sie auf das Naturschutzdenkmal Priesterstein und einen historischen Gipsbrennofen.

Wanderung auf dem Panoramapfad

Dieser 4,5 km lange Rundwanderweg bietet Ihnen herrliche Aussichten von den Höhenzügen Kranichstein und Sachsenstein/Kuhberg über den Harz.

Wandertour Sieben Steinbrüche

Der Rundwanderweg Sieben Steinbrüche bietet auf 10 km Länge Einblick in Gips-, Kies- und Kupferschiefersteinbrüche. Es geht vorbei an Kupferschiefer, der sich durch seinen relativ hohen Gehalt an Kupfer (4 %) auszeichnet. Nahe des Pfaffenholz-Steinbruchs entdecken Sie bei der Wanderung das Naturdenkmal "Pfaffenholzschwinde" und im Gipssteinbruch Kranichstein können Sie unterschiedliche Wiederherrichtungsmaßnahmen der Gipsindustrie, wie z. B. die Rekultivierung durch Laubwald-Aufforstung bis zur natürlichen Weiterentwicklung von Biotopen beobachten. In der Kiesgrube Heidergott wird Flussschotter aus der Elster-Eiszeit abgebaut und Gipssteine zur Herstellung von Porzellan und Keramik in Mehholz. Der Lohofscher Bruch wurde 2001 stillgelegt und danach der landschaftlichen Entwicklung überlassen. Am Steinbruch Kuhberg erwartet Sie auf dieser Wanderung ein steiles Bergmassiv, das seine Entstehung einem aus der Eiszeit entstandenen Durchbruchtal verdankt.

Wandern auf dem Lehrpfad Schwiebachtal

Auf diesem ca. 4 km langen Lehrpfad erfahren Sie bei Ihrer Wanderung viel Interessantes über die Geologie eines der schönsten Täler des Südharzes. Sie wandern vorbei an Trockenwiesen, naturnahen Bachläufen und Teichlandschaften, die im Einklang mit der Landwirtschaft und naturnaher Forstwirtschaft stehen. Auf Schautafeln werden die im Südharz beheimateten Tier- und Pflanzenarten beschrieben. Der Weg ist leicht zu laufen und auch für Familien mit Kinderwagen oder ältere Personen geeignet.

Wissenswertes zum Lehrpfad Schwiebachtal

Wandertour 5 Hütten Tour

Bei dieser ca. 14 Kilometer langen Wandertour kann die fleißige Arbeit der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Harzklub Zweigverein Bad Sachsa nachvollzogen werden. Neben Umwelt- und Naturschutz, Pflege der Wanderwege und Brauchtumspflege kümmern sich die Mitglieder des Vereins um die Instandhaltung der (Schutz-) Hütten am Wegesrand.

Davon können fünf bei dieser Rundwanderung erwandert werden. Die Wandertour startet am Vereinsheim des Harzklubs (Pfaffenwiese 54) und führt dann über Eulingswiese zur Richtstieghütte. Dann weiter zur Stephanhütte, zum Ravensberg (660 m. ü. M.) und über Kaethe Schulkenhütte, den Ede Ballerweg entlang zur Phillipsgrußhütte, vorbei an Jägerfleck und Kantorhütte, weiter durch das Kuckanstal, am Schmelzteich entlang und wieder zurück zum Vereinsheim.