Terrainkurweg: Steinatalroute

  • Gehzeit: ca. 180 Min
  • Gesamtlänge: 9,1 km
  • Schwierigkeitsgrad: sehr schwer
  • Höhenlage: 337 - 486 m
  • Größte Höhendifferenz: 150 m
  • Durchschnittliche Pulsfrequenz: 110 - 120
  • Intensität: 75 - 80 %
  • Höchste Pulsfrequenz: 145
  • Intensität: 95 - 98 %
  • Arbeitsumsatz: 1000 kcal

Sie starten im Vitalpark an der Hinweistafel Terrainkurwege, gehen den Weg über die kleine Brücke und lassen das Kurhaus rechts liegen in Richtung Schmelzteichdamm. Oben auf der Staumauer angekommen gehen Sie an der rechten Teichseite (Waldseite) entlang weiter bis zur Weggabelung am Ende des Teiches, dort dem Weg geradeaus folgen bis zum Minigolfplatz. Hier angekommen rechts halten zur Schaupumpstation im asiatischen Stil. Die Pumpstation rechts umgehen und den Weg entlang des Baches, vorbei an den linker Hand liegenden Tennisplätzen, folgen bis zur Katzentalstraße. Diese Straße überqueren und dem Hinweisschild Kuckanstal folgen. An der nächsten Weggabelung links halten und weiter ins Kuckanstal hineingehen. Sie passieren den Reinhardsbrunnen und Waldbühne. An der Kantorhütte links halten den Pflaumenlochweg bergan steigen bis zur Bergkuppe. Auf der Kuppe zunächst links halten und dann rechts dem Webersweg zum Weg Bruchtal folgen, dort rechts einbiegen und bis nach Steina folgen auf die Oberdorfstraße. Diese entlanggehen bis links bergan ein Waldweg Richtung Warte erscheint, auf selber Höhe liegt auf der rechten Straßenseite eine Brücke über den Steinaer Bach. Diesem Waldweg folgen, der an den Gärten entlangführt und Richtung Friedhofskapelle. Am Ende der Gärten leicht links halten und mit dem Hauptwanderweg den Friedhof linksseitig umgehen. Der Weg verläuft jetzt parallel zur Bad Sachsa Straße bis zum Knickbergweg, immer links halten. Die nächste Weggabelung wieder links halten und auf den Haiweg einbiegen. Dem Haiweg folgen bis zur Haiplatzhütte, dort rechts halten auf den Brandtrift bis Brandsend entlanggehen. Am Brandsend der Familienrodelbahn geradeaus folgen, Richtung Kuranlagen. Die Familienrodelbahn endet an den Tennisplätzen. Von dort folgen Sie der Katzentalstraße bis zum Minigolfplatz und Schmelzteich zurück. Den Schmelzteich wieder auf der gegenüberliegenden Seite umrunden und über die Staumauer und über die kleine Brücke zurück zum Ausgangspunkt.

Landschaftliche Beschreibung: 
Mischwald, sonnige und freie Abschnitte, Buschvegetation, halbschattige Mischwälder, in höheren Lagen Fichtenbestand, teilweise befestigter Forstweg, Waldwanderwege, schöne Ausblicke, Ruhebänke, Schutzhütten

Bioklima und Temperaturreize:
Keine Staub- und Lärmbelästigung, zu Beginn und am Ende dieses Terrainkurweges herrschen sonnige Abschnitte. Im mittleren Bereich findet man schattigen Laubwald und halbschattigen Fichtenwald, die Strecke beinhaltet Tal-, Berg- und Hangwege, am Bachverlauf feucht und kühl

Durchlüftungseinflüsse und Streckenverlauf:
Tal- und Hangzirkulation, lokale Luftzirkulation

  • Empfehlung:

Für Gäste mit geringen oder ohne gesundheitliche Beschwerden, nach Absprache mit dem Kurarzt. Diese Strecke ist auch für Gäste geeignet, die ihre Kondition verbessern wollen, weil die Route Ausdauer und entsprechende Leistungsfähigkeit fordert.